All Posts

QR-Codes in der Kirchengemeinde sinnvoll einsetzen

QR-Codes sind inzwischen überall.

QR-Codes, die mit dem Smartphone ausgelesen werden können, sind inzwischen Alltag - und jetzt auch für ChurchDesk-Formulare direkt verfügbar. Wie können Kirchengemeinden diese QR-Codes sinnvoll einsetzen?

Wo sich digitale und analoge Welt begegnen

QR-Codes sind dort besonders nützlich, wo die digitale Welt und die physikalische Welt ineinander übergehen. Sie sind ein optischer Link, der mit Smartphones geöffnet werden kann. Deswegen sind alle ChurchDesk-Formulare jetzt auch als QR-Code verfügbar. Wenn Sie in der Formular-Liste in ChurchDesk auf eines Ihrer Formulare klicken, können Sie einen QR-Code herunterladen, der Nutzer:innen direkt auf dieses Formular führt!

Überall, wo Sie dieses Bild einbauen, können Menschen mit ihrem Smartphone direkt auf eine Online-Adresse zugreifen, zum Beispiel im Schaukasten oder im gedruckten Gemeindebrief. Ganz konkret können Gemeinden damit zum Beispiel ein Anmeldeformular direkt auf dem Plakat oder Flyer für ein Konzert verlinken. Anmeldungen zur Firmkatechese oder zum Konfirmandenunterricht können direkt in einem Anschreiben oder im Gemeindebrief zugänglich gemacht werden. Auch Rückmelde-Formulare bei Veranstaltungen lassen sich auf diese Weise schnell erreichen.

Aktuelle Android- und Apple-Smartphones brauchen schon länger keine speziellen Apps mehr, um QR-Codes zu erkennen, sondern können das direkt mit der Handykamera: Sie halten die Kamera auf den QR-Code, dann erscheint ein kleiner Link, auf den Sie klicken können und das verlinkte Formular öffnet sich. Das geht schneller und eleganter als einen umständlichen Textlink abzutippen.

 

QR-Code Formulare

Smartphone und QR-Code gehören zusammen 

Das "QR" in QR-Codes steht übrigens für "quick response", schnelle Antwort, weil sie schneller eingescannt werden können als traditionelle Barcodes. QR-Codes kamen 1994 auf den Markt und wurden zunächst in der Auto-Produktion eingesetzt. Inzwischen sind QR-Codes aus Warenwirtschaftssystemen nicht mehr wegzudenken und sind ein offener Standard, den jede:r verwenden darf.

Erst in den letzten Jahren haben QR-Codes sich als wirklich nützlich im Alltag erwiesen. Online-Tickets für Flugreisen, Konzerte oder Kinos werden inzwischen als QR-Codes generiert, auf dem Smartphone vorgezeigt und vom Bildschirm abgescannt. Weiterführende Produktinformationen in Läden werden ebenfalls damit zur Verfügung gestellt. Das alles funktioniert, weil fast jede:r Mensch ein Smartphone dabei hat. QR-Codes können auch zu Telefonnummern oder E-Mail-Adressen führen, wenn die Links dahinter im entsprechenden Format eingetragen werden.

Im Corona-Sommer 2020 waren QR-Codes kurz in den Schlagzeilen, weil Griechenland bei der Einreise einen QR-Code verlangt, den Reisende auf dem Smartphone vorzeigen müssen. Damit bestätigen Reisende, dass sie die Corona-Registrierung wirklich ausgefüllt haben.

Erfahren Sie mehr über digitale Formulare für Kirchengemeinden!

Mit den ChurchDesk-Formularen können Sie diese Technik auf dem Übergang zwischen digitalen und physikalischen Medien jetzt auch ganz einfach nutzen! Außerdem nutzen Gemeinden unsere Formulare schon jetzt für Corona-konforme Anmeldungen und für die Vorbereitung der Weihnachtsgottesdienste. Denken Sie auch darüber nach? Dann vereinbaren Sie gleich eine kostenlose Vorstellung von ChurchDesk für Ihre Gemeinde oder erfahren Sie mehr auf der ChurchDesk-Webseite

Topics: Formular

Hanno Terbuyken
Hanno Terbuyken
Working to get every church a ChurchDesk.

So legen Sie eine Facebookseite für Ihre Kirchengemeinde an

Soziale Medien gehören mittlerweile zu unserem Alltag und ein Leben ohne soziale Medien wäre von jetzt auf gleich nur schwer vorstellbar. Wie sehr Fac...

Read more

Livestreams für Kirchengemeinden: Ein Leitfaden zum Start

Das Streamen von Andachten oder Gottesdiensten ist eine einfache und gute Möglichkeit, Menschen zu erreichen. Der Stream kann live oder hinterher im A...

Read more

Drei Zahlen, die jede Kirchengemeinde messen sollte

Zählen und messen ist eine Grundlage für Erfolg. Kirchengemeinden tun sich allerdings manchmal schwer damit! Hier sind drei schnell zu erfassende Kenn...

Read more