All Posts

Neue Funktion Kontakte - Mehr Möglichkeiten für die Kommunikation mit der Gemeinde

 

Die Mitglieder erwarten von ihrer Gemeinde, dass sie sie regelmäßig mit relevanten Neuigkeiten und Informationen versorgt. Diese Inhalte sollen einerseits persönlich sein und andererseits zum richtigen Zeitpunkt erscheinen, sowohl per E-Mail, per SMS und über die sozialen Medien. Für viele Gemeinden sind diese gestiegenden Erwartungen ihrer Mitglieder immernoch Neuland. Sie bieten sowohl eine Vielzeit von neuen Möglichkeiten, aber auch eine Reihe von besonderen Herausforderungen.

Die Kirche sieht sich hier neuen Anforderungen gegenüber, für deren Bewältigung die passenden Funktionen zur Zeit scheinbar nicht zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund wird die allgemeine gesellschaftliche Erwartung, wie Organisationen heute mit ihren Zielgruppen kommunizieren sollten, von der Kirche nicht erfüllt. Wir möchten unseren Kirchengemeinden die Möglichkeit bieten, dieses Potential voll auszuschöpfen, da die Kommunikationskanäle des Internets ein Fülle von Möglichkeiten für einen Dialog mit Mitgliedern und anderen relevanten Zielgruppen der Kirche bieten. Aus diesem Grund veröffentlichen wir jetzt ein vollkommen neues Modul für die kirchliche Kommunikation.

Aus dem Newsletter werden Nachrichten

ChurchDesk enthielt von Anfang an eine Newsletterfunktion, die von den Gemeinden als wertvolle Ergänzung zum Gemeindebrief sehr aktiv genutzt wurde. Der Newsletter ermöglicht es Kirchengemeinden, E-Mails an unterschiedliche Abonnentenlisten zu verschicken, z.B. Informationen zu Gottesdiensten, Vorträgen oder Konzerten. Für viele Kirchengemeinden bedeutet diese zielgerichtetete Art der Kommunikation eine große Arbeitserleichterung und einen großen Mehrwert für die Öffentlichkeitsarbeit. So versenden wir jeden Monat viele tausend E-Mails mit Neuigkeiten, Einladungen zu Veranstaltungen, Erinnerungen und vieles mehr.

Der Newsletter hat jedoch seine Grenzen, wenn es darum geht, die Kommunikation mit den Menschen persönlich und relevant zu gestalten. Viele Kirchengemeinden besitzen z.B. einen Newsletter für alle Konfirmanden. Was passiert jedoch, wenn man nur einzelne Konfirmanden anschreiben möchte? Oder wenn man eine Infomation hat, die lediglich für die Mädchen relevant ist? Oder was wäre, wenn ich alle Eltern der Konfirmandenjahrgänge der letzten vier Jahre anschreiben möchte, die in keiner eigenen Newslettergruppe zusammengefasst sind?

Viele Kirchengemeinden wünschen sich eine Möglichkeit, Informationen zu ihren Kontakten hinterlegen zu können, die über die E-Mail-Adresse und die Handynummer für den SMS-Versand hinausgehen. Für bestimmte Aufgaben kann es wichtig sein, das Geburtsdatum eines Kontakts zu kennen, damit eine Nachricht z.B. an eine bestimmte Altersgruppe oder zum Geburtstag verschickt werden kann. Mit diesen und anderen Beispielen wurde uns von unseren Gemeinden regelmäßig verdeutlicht, dass das Newsletter-Modul in seiner jetzigen Form für eine persönliche und zielgruppengerechte Kommunikation in der Gemeindearbeit nicht ausreichend ist. Aus diesem Grund veröffentlichen wir nun eine Möglichkeit, Nachrichten per SMS und per E-Mail an bestimmte Personengruppen zu verschicken, die nicht wie bisher durch bestimmte Newsletterlisten eingeschränkt sind.

Die Kirche muss seine Mitglieder kennen, um gut mit ihnen kommunizieren zu können

Eine der großen Herausforderungen, die wir aus der kirchlichen Arbeit mitbekommen, ist ein Mangel an Kontaktinformationen von Menschen aus relevanten Zielgruppen, die für eine sinnvolle Kommunikation genutzt werden können. Es gibt oft viele Listen mit Namen und Telefonnummern in den Gemeinden. Doch wie sollen Pastoren und GemeindesekretärInnen diese Informationen organisieren, um sie sinnvoll nutzen zu können? Für eine persönliche und für die Zielgruppe relevante Information ist es essenziell zu wissen, ob eine Person Konfirmand in der Gemeinde war oder ob er oder sie in den letzten Jahren am Kindersingen teilgenommen hat. Vielleicht sind diese Mitglieder ja daran interessiert, an einer vergleichbaren Veranstaltung teilzunehmen, oder vielleicht würden sie sich über einen Gruß von dem Pastor freuen, der sie vor einigen Jahren konfirmiert hat.

Wir sind zu 100 Prozent davon überzeugt, dass es ein großes Interesse bei den Menschen gibt, mehr über ihre Kirche zu erfahren. Die einzige Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Informationen für die jeweilige Person relevant und interessant ist. Aus diesem Grund benötigt die Kirche Informationen über ihre Mitglieder, die hier und jetzt für eine gute Kommunikation eingesetzt werden können.

Diese neue Funktion nennen wir "Kontakte"

In den letzten Monaten haben wir in Zusammenarbeit mit mehreren unserer Gemeinden eine neue Funktion für die kirchliche Kommunikation entwickelt. Wir nennen diese neue Möglichkeit Kontakte.

Kontakte bietet Ihnen folgende neue Möglichkeiten:

  1. Newsletter an Einzelpersonen oder bestimmte Gruppen von Personen versenden, die nach Kriterien wie Alter, Wohnort oder Interessen segmentiert werden können
  2. Eine Kommunikationshistorie für jeden einzelnen Kontakt, damit Sie den Überblick behalten, in welcher Form Sie mit einer bestimmten Person bereits in Kontakt getreten sind
  3. Den geplanten Versand von Nachrichten, z.B. für eine Erinnerung vor einer bestimmten Veranstaltung
  4. Das Duplizieren und Wiederverwenden von alten Nachrichten
  5. Das Einsetzen von Veranstaltungen direkt aus dem Kalender

Wir freuen uns darauf, unser neues Entwicklungsprojekt in Aktion zu sehen, und sind gespannt auf Ihr Feedback. In den nächsten Monaten werden wir Kontakte mit weiteren spannenden Funktionen ausstatten, um Ihnen weitere interessante Möglichkeiten für die Kommunikation mit Ihren Zielgruppen zu eröffnen. Viel Spaß beim Ausprobieren und Kennenlernen!

Erfahren Sie mehr

 

Topics: Kirkens kommunikation, Gemeinde Management Software, Kontakte-Funktion, Inspiration

Nikolai Lengefeldt
Nikolai Lengefeldt
Key Account Manager, Germany

Eine neue Art der Zusammenarbeit in den Gemeinden

Wir haben heute die umfangreichste Aktualisierung der Gemeinde Management Software in unserer Geschichte freigegeben. Unsere 10.000 Nutzer werden in d...

Read more

Die häufigsten Fragen des Gemeinderats

Im Laufe der vergangenen drei Jahre haben wir täglich feststellen müssen, dass es die größte Herausforderung ist, Sie mit ausreichend Informationen zu...

Read more

Das Fenster zur Gemeinde erhält ein neues Gewand: Neue Schablone für die Internetseite freigegeben

Die Internetseite ist das digitale Fenster zur Gemeinde und gibt den Menschen in Ihrer Umgebung die Möglichkeit, direkte Einblicke in die Arbeit und d...

Read more