All Posts

Öffentlichkeitsarbeit für die Gemeinde? Hier ein Paar sommerliche Ideen von uns!

 

education-548105_1920.jpg

Der Sommer ist wieder da und klassischerweise geht es in den Gemeinden zu dieser Zeit etwas ruhiger zu. Vielleicht leeren sich in dieser Zeit bei Ihnen auch die Kalenderansichten, weil es weniger Veranstaltungen in Ihrer Gemeinde gibt. Viele Mitarbeiter und Ehrenamtliche sind im Urlaub und gleichzeitig geht es in den Gemeinden für diejenigen, die die Stellung halten, ruhiger zu. Vielleicht ist es an der Zeit, den Schreibtisch zu verlassen und das schöne Wetter zum Anlass zu nehmen, ein wenig für die Öffentlichkeitsarbeit vorzuarbeiten.

Und wenn Sie doch etwas für die nicht verreisten oder im Urlaub weilenden Mitglieder Ihrer Gemeinde tun wollen, sind hier einige Ideen, wie Sie christliche Inhalte auch an Strände und Gärten der urlaubenden Schäfchen bringen können.

Bilder und andere visuelle Inhalte: Zeigen Sie der Öffentlichkeit, was Ihre Gemeinde ausmacht

Immer wieder erleben wir, dass Bilder der Schlüssel zum Erfolg sind, wenn es darum geht, die Angebote der Kirchengemeinde im Internet zu bewerben. Ein Ereignis oder Blogbeitrag mit einem aussagekräftigen Bild führt zu weit höheren Zugriffszahlen als Beiträge, die ohne Bild aufwarten. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass Bilder den Besucher auch auf einer emotionalen Ebene ansprechen. Dies muss nicht immer ein sympatisches Gesicht sein, auch eine schöne Landschaft, ein Blumenmeer oder Impressionen aus dem Alltag können hier schon Wunder wirken. Denken Sie immer daran, dass Ihre Internetseite auch ein Fenster zu Ihrer Gemeinde darstellt. Wenn Sie die Vorhänge zuziehen, bekommt jemand der bei Ihnen vorbeikommt sicher keine Lust, einzutreten und mitzumachen. Mehr Informationen darüber, wie wichtig die Nutzung von Bildern in der Öffentlichkeitsarbeit ist, finden Sie hier und hier.

Nutzen Sie also das schöne Wetter und die ruhige Zeit und schnappen Sie sich Ihre Kamera (ein aktuelles Im Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte nutzt man bereits fleißig eine Fülle von BildernSmartphone tut es auch). Streifen Sie doch einmal durch Ihre Gemeinde und fangen sie ein Paar sommerliche Impressionen ein. Vielleicht hat ja auch der Friedhofsgärtner oder die Pfarrkollegin nichts dagegen, für die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde in einer alltäglichen Situation Modell zu stehen. Und wenn Sie schon dabei sind: Machen Sie doch gleich einen Blogbeitrag draus und schreiben Sie darüber, was Ihre Mitarbeiter im Alltag in der Gemeinde so machen und was Ihnen die Arbeit in der Gemeinde bedeutet. So machen Sie die Gemeinde für Ihre Leser persönlicher und greifbarer.

Beispiele aus Gemeinden und kirchliche Organisationen, die besonders gut darin sind Impressionen aus Ihren Gemeinden für ihre Internetseiten zu nutzen, sind z.B. die Hochmeisterkirche Berlin, die Kirchengemeinde in der Neuen Vahr aus Bremen und der Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte.

Wie wäre es mit einem Foto-Wettbewerb?

Ein Wettbewerb ist immer eine gute Möglichkeit, Aufmerksamkeit für ein Thema oder eine Organisation zu erregen. Und wenn er gut geplant ist, ist er für alle in der Gemeinde ein großer Spaß. Sie könnten z.B. jetzt während der Urlaubszeit um die Zusendung von Urlaubsfotos bitten. Nutzen Sie hierfür ggf. den Newsletter (mehr dazu weiter unten im Text). Das schönste Urlaubsfoto wird dann von einer Jury aus Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinde ausgewählt und der Gewinner auf der Internetseite der Gemeinde veröffentlicht. Aus den übrigen Zusendungen können Sie dann, natürlich vorher in den Bedingungen für das Gewinnspiel angekündigt, eine Gallerie mit Urlaubsimpressionen von Gemeindemitgliedern auf Ihrer Internetseite erstellen. Eine solche Collage aus Impressionen aus den vielen verschiedenen Lebenseindrücken der Menschen, die die Gemeinde ausmachen, verbindet und macht Ihre Gemeinde persönlicher und greifbarer.

Mitmachen bei Aktionen anderer kirchlicher Organisationen!

Sommeraktion: Fotowettbewerb Wasserbälle des Reformationsjubiläum 2017 e.V.Immer wieder starten kirchliche Organisationen oder Dachverbände öffentlichkeitswirksame Aktionen, um auf kirchliche Themen aufmerksam zu machen. Diese Aktionen leben davon, dass Gemeinden und ihre Mitglieder mitmachen. Ein aktuelles Beispiel ist die Sommeraktion Fotowettbewerb Wasserbälle des Reformationsjubiläum 2017 e.V. Hier sollen Wasserbälle mit dem Aufdruck "Reformation 2017" an Menschen verteilt werden, die diese dann z.B. auf Reisen oder in bestimmten Lebenssituationen vor einem aussagekräftigen Hintergrund fotografieren. Die Bilder sollen anschließend in den sozialen Medien unter dem Hashtag #reformationssommer geteilt werden. Der Sinn der Aktion ist natürlich, eine breite gesellschaftliche Aufmerksamkeit für das anstehende Reformationsjubiläum zu schaffen. Sie können die Aktion jedoch auch für Ihre Gemeinde nutzen, z.B. indem Sie einen großen Schwung Wasserbälle bestellen und diese in der Gemeinde verteilen. Aus der Aktion können Sie ein kleines Event machen und dieses dann entsprechend auf Ihrer Internetseite bewerben. Natürlich können Sie Ihre Mitglieder auch darum bitten, die Bilder wie oben beschrieben zu sammeln, damit Sie sie für Ihre eigene Internet- oder Facebookseite nutzen können.

Mehr über die Sommeraktion "Fotowettbewerb Wasserbälle" des Reformationsjubiläum 2017 e.V. erfahren Sie hier.

Beispiele von Gemeinden, die kreative Sommeraktionen gestarten haben, finden Sie unter anderem hier bei Geistreich.de, dem Praxisportal der EKD. Geben Sie bei der Suche einfach den Begriff "Sommer" ein. Dann erhalten Sie jede Menge Praxisbeispiele zu diesem Thema.

Inhalte schaffen für die kommenden Monate

Bildschirmfoto_2015-07-23_um_15.57.13

In ChurchDesk haben Sie die Möglichkeit, Blogbeiträge zu planen. Auf diese Weise können Sie in Zeiten, in Informationen zur Arbeit mit Blogs und wie Sie Blogbeiträge planen, finden Sie hier.denen es in der Gemeinde ruhiger 

zugeht, schon Inhalte schaffen, die Sie vielleicht erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen möchten. Vielleicht steht in einigen Wochen eine Veranstaltung an, für die es sich lohnt bereits jetzt Werbung zu machen oder wenigstens schon die entsprechenden Inhalte zusammenzustellen. Oder Sie könnten auch einfach Ihre Internetseite etwas ansprechender gestalten, indem Sie z.B. eine Google-Maps-Karte einbinden, ein Anmeldeformular für die Konfirmandenanmeldungen im Herbst erstellen oder indem Sie endlich eine ausführliche Seite erstellen, auf welcher Sie die Angebote für Kinder und Jugendliche treffend beschreiben. Wenn Sie noch keinen Newsletter nutzen, wäre es vielleicht auch ein guter Zeitpunkt, sich mit diesem Medium auseinanderzusetzen. Laden Sie z.B. einmal alle Adressen aus Ihrem bisherigen Outlook-Verteiler ins ChurchDesk hoch und verschicken Sie Ihren ersten sommerlichen Newsletter mit den kommenden Veranstaltungen und aktuellen Blogbeiträgen. Die Erstellung dauert mit etwas Übung nur wenige Minuten.

Informationen zur Arbeit mit dem Newsletter finden Sie hier.

Anleitungen zum Einbinden von Inhalten von Drittanbietern (z.B. Youtube-Videos) finden Sie hier.

Falls Sie Fragen zu den obenstehenden Themen haben, können Sie gern mit unserer Kundenbetreuung Kontakt aufnehmen. Sie erreichen uns wie gewohnt direkt über die Kontaktmöglichkeiten in der ChurchDesk-Plattform oder per E-Mail an support@churchdesk.com.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen von ChurchDesk einen schönen Sommer und ggf. weiterhin einen schönen Urlaub!

Topics: Praxisbericht, Öffentlichkeitsarbeit, Sommer, Inspiration

Nikolai Lengefeldt
Nikolai Lengefeldt
Key Account Manager, Germany

Ragnar Weingarten: Die Kirchengemeinde Schenefeld digitalisiert ihre Gemeindearbeit

Die Kirchengemeinde Schenefeld nutzt seit Kurzem die Gemeinde Management Software von ChurchDesk für die Gemeindearbeit. In den folgenden Zeilen erzäh...

Read more

Newsletter-Spezial Teil 2: Wie erstelle ich mit wenig Aufwand einen Newsletter und welche Inhalte sollte ich aufnehmen?

  Im ersten Teil unserer Reihe zum Thema Newsletter haben wir uns mit grundsätzlichen Fragen beschäftigt, weshalb ein Newsletter wichtig für die Öffen...

Read more

50. Jahrestagung Öffentlichkeitsarbeit in Hamburg

Die Öffentlichkeitsarbeit gehört zum Kerngeschäft der Kirche. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit werden kirchliche Inhalte und Angebote kommuniziert....

Read more