All Posts

SuchHier: Suchmaschine trifft Nächstenliebe

postings_suchhier_1200x1200px5

Die Suchmaschine nutzen und dabei Gutes tun - das ist der Ansatz der Suchmaschine "SuchHier" der Versicherer im Raum der Kirchen (VRK). Was die Idee dahinter ist, und wie sie funktioniert, erklären Marie Klinger, Projektleiterin von SuchHier und Cora Badura, Social-Media-Managerin beim VRK. 

Suchmaschine mit Herz

Marie, ganz zu Beginn erst einmal: Was genau ist SuchHier?

Marie Klinger: SuchHier ist eine Suchmaschine, die so funktioniert wie jede andere auch. Das Besondere dabei ist aber, dass es sich um eine soziale Suchmaschine handelt und mit der Suche ein kleiner Betrag an vorher ausgewählte Projekte gespendet wird. 

Wie funktioniert das, und kostet mich das als User etwas?

Marie Klinger: Bei fast allen Suchmaschinen finden sich in der Ergebnisliste auch immer Werbeanzeigen. Sobald da jemand drauf klickt, zahlen die Werbetreibenden eine kleine Pauschale an die Suchmaschine. Der User bekommt davon aber nichts mit. Bei uns passiert das Gleiche - nur dass wir das Geld eben an soziale Projekte weiterleiten. 

Was für Projekte sind das?

Marie Klinger: Bei unserem Spendenbeirat können sich alle möglichen sozialen, kirchlichen, aber auch nicht-kirchlichen Projekte bewerben, die sich für das gesellschaftliche Miteinander und wohltätige Zwecke einsetzen. 

Alltagsnah und ohne Aufwand Projekte unterstützen

Mit was für einer Größenordnung des Spendenaufkommens kann da gerechnet werden?

Marie Klinger: Das kommt ganz drauf an - desto mehr mitmachen, desto besser. 

Die VRK macht aber doch hauptsächlich Versicherungen. Wie kam da die Idee zustande, eine Suchmaschine anbieten zu wollen?

Cora Badura: Versicherungen fußen auf dem Solidaritätsprinzip und mit unserer DNA im kirchlichen Sektor orientieren wir uns an einem Wertesystem, dass vor allem nach Nachhaltigkeit, gutem Kundenumgang und sozialem Engagement strebt. Wir haben nach einem Projekt gesucht, dass diesen Werten entspricht und im Alltag der meisten schon fest integriert ist. Da kamen wir auf die Idee mit der Suchmaschine.

Nun gibt es auch schon andere alternative Suchmaschinen zu Google und Co. Warum brauchte es da noch eine weitere Nischensuchmaschine? 

Cora Badura: Es gibt gute Alternativen zu Google, wie zum Beispiel Ecosia oder Oceanhero, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen. Das passt zu uns zwar auch, aber wir wollten besonders im sozialen Bereich eine echte Alternative anbieten, da wir eben gerade im kirchlichen Bereich viel arbeiten. 

Gute Suchergebnisse ohne Verzicht auf den Datenschutz

Also musste es eine Suchmaschine sein? 

Cora Badura: Der Vorteil ist, dass dieses Suchen schon so sehr Teil unseres Alltags ist. Zudem sind die sozialen Projekte oft lokal und so Näher am Nutzer der Suchmaschine. Nach einem langen Shoppingmarathon im Internet kann man dann einsehen, dass man parallel auch noch Geld für ein bestimmtes soziales Projekt gesammelt hat, das vielleicht auch noch in der Nähe ist. 

Wie ist das mit den Suchergebnissen? Ist das ähnlich bei Google bezüglich der Qualität?

Marie Klinger: SuchHier nutzt den Suchalgorithmus von Bing und bietet deshalb sehr gute Ergebnisse. Nur in Ausnahmefällen und bei ganz exotischen Begriffen ist Google noch ein Stück besser, wobei man sich bewusst sein sollte, dass diese Suchmaschine eine wirkliche Datenkrake ist, die alle Daten weiterverarbeitet. 

Wie hält es SuchHier mit dem Datenschutz? 

Marie Klinger: SuchHier ist eine Suchmaschine, die den digitalen Fußabdruck verringert und sich für ein sicheres Suchergebnis einsetzt. Mehr Infos dazu kann man auch in unseren FAQ nachlesen. 

Nächstenliebe und Nachhaltigkeit online groß schreiben

Glaubt ihr, dass SuchHier zur Standardsuche vieler Menschen in Deutschland werden könnte?

Marie Klinger: Wir selbst sind überzeugt von der Maschine, aber letztendlich ist es die Entscheidung des Konsumenten. So ähnlich ist es ja im normalen Leben auch, dass ich mich entscheiden muss, wo ich was kaufe und wobei da meine Prioritäten liegen. Da geht es um ein Umdenken im Kopf, wo wir auch im digitalen Bereich nachhaltig und sozial agieren können.

Was für ein Umdenken genau ist damit gemeint? 

Cora Badura: Wir wollen unseren Beitrag leisten, damit auch in der Onlinewelt soziale und nachhaltigere Werte eine größere Rolle spielen und hoffen, mit der Suchmaschine einen Impuls geleistet zu haben. So alltägliche Dinge wie nach dem nächsten Restaurant  zu suchen, können dann soziale Projekte unterstützen. 

Vielen Dank für das Gespräch!

Falls Sie mehr erfahren wollen oder SuchHier als Ihre Standardsuchmaschine einstellen wollen, folgen Sie diesem Link, der Sie direkt zu SuchHier.de führt. 

Topics: News

Alissa Kim Neu
Alissa Kim Neu
Before people can fall in love with ChurchDesk they have to get to know it - and that is what I'm working for.

Mobiles Surfen - ist Ihre Internetseite für die neuen Vorgaben von Google gerüstet?

Google hat vor kurzem weitreichende Änderungen vorgenommen, die die Gewichtung von Suchergebnissen betreffen. Vor kurzem teilte das Unternehmen mit, d...

Read more

Niels: Das Intranet ist das Rückgrat unserer täglichen Arbeit

Das Intranet Modul Das Intranet ist zweifelsohne das Herz Ihrer Kirchenarbeitsplattform. Es ermöglicht Ihnen Ihr Wissen mit Ihren Mitarbeitern zu teil...

Read more

Eine Suchfunktion im ChurchDesk Kalender und andere Neuigkeiten

Sie können nun in Ihrem ChurchDesk-Kalender nach Terminen oder Abwesenheiten suchen.  Endlich ist sie da: Die Suchfunktion im Kalender! Sie können nun...

Read more