All Posts

Marktführer bei Kirchensoftware bereitet europäische Expansion vor

Pressemitteilung

Die Gemeindesoftware ChurchDesk holt einen prominenten Namen an Bord: Jørgen Skov Sørensen wird die internationale Strategie der deutsch-dänischen Technologiefirma voranbringen. Der 59-jährige Theologe ist seit 2020 Generalsekretär der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) in Brüssel und wechselt zum 1. Januar 2024 zu ChurchDesk nach Kopenhagen. Sørensen wird für die Erschließung weiterer europäischer Märkte neben Deutschland, Dänemark und Großbritannien verantwortlich sein.

ChurchDesk-Gründer und CEO Christian Steffensen holt damit einen erfahrenen Kirchen-Netzwerker zu ChurchDesk, um den Erfolg des Software-Anbieters in Deutschland und Dänemark auch auf andere Länder auszudehnen. Nach starken Anfangsjahren in Dänemark hat ChurchDesk in den vergangenen drei Jahren auch in Deutschland erfolgreich Fuß gefasst und allein in den vergangenen 24 Monaten mehr als 2.000 Pfarreien und Gemeinden aus der evangelischen und katholischen Kirche als Kunden und Nutzer gewonnen. Die Werkzeuge für Kommunikation, Verwaltung, Ehrenamtlichen-Arbeit und Spendenverwaltung sind konfessionell übergreifend verfügbar. Neben zahlreichen Einzelgemeinden haben sich unter anderem das Erzbistum Berlin, die Evangelische Kirche Kurhessen-Waldeck, das Bistum Fulda und das Bistum Mainz für ChurchDesk als Gemeindesoftware entschieden.

“Die positiven Erfahrungen aus Deutschland haben uns den Schwung gegeben, international weiter zu expandieren. Wir arbeiten mit den Kirchen zusammen, um mit unseren Werkzeugen Kirche und Gemeinde digital weiterzuentwickeln und ihnen dabei zu helfen, mehr Menschen zu erreichen”, sagt Christian Steffensen. “Mit seiner großen Erfahrung in der Arbeit mit europäischen Kirchen und seinem internationalen Netzwerk wird uns Jørgen Skov Sørensen dabei helfen, diese Themen in ganz Europa auszuweiten.”

ChurchDesk gibt es seit 2012. Nach der Gründung und den ersten Startup-Jahren in Kopenhagen hat sich die Firma zum europäischen Marktführer bei Kirchen- und Gemeindesoftware entwickelt. Elf Jahre nach dem Start ist ChurchDesk in Dänemark und Deutschland etabliert und stark positioniert und bereit, mit strategischen Investitionen die Digitalisierung breiter in die europäische Kirchenlandschaft zu bringen.

Jørgen Skov Sørensen kennt die Herausforderungen, die alle Kirchen gleichermaßen betreffen: Neue Strukturen und die Notwendigkeit, besser digital mit ihren Mitgliedern zu kommunizieren. “In der aktuellen Medienwelt sind Glaubwürdigkeit und die Fähigkeit entscheidend, als Kirche auch wahrgenommen zu werden. Europas Kirchen haben eine lange Geschichte, gute Tradition und eine wichtige Aufgabe, aber sie müssen aktiver kommunizieren, die Menschen gezielt ansprechen und einladender werden.”

“Aus meiner Zeit als Generalsekretär für die 114 Kirchen in der Konferenz Europäischer Kirchen weiß ich, dass Kirchenleitende dauernd gemeinsam überlegen, wie sie ihre Mitglieder und die Kirchengemeinschaften besser ansprechen können. Wie nehmen wir die Interessen der Mitglieder und aller weiteren Interessierten zielgenau in den Blick? Wie schaffen wir Gemeinschaft, erfüllen spirituelle Bedürfnisse und sorgen dafür, dass Mitglieder nicht allein gelassen werden?”, beschreibt Sørensen seine Sicht. “ChurchDesk unterstützt dabei auf innovative und zukunftsweisende Art, und ich freue mich persönlich darauf, Teil dieses Teams zu werden, das jetzt schon allen Ebenen der Kirche mit sinnvollen Werkzeugen bei diesen Fragen hilft.”

ChurchDesk arbeitet europaweit bereits mit mehr als 5.000 Kirchen und Gemeinden und hat Büros in Kopenhagen und Berlin. 35 Angestellte aus neun Ländern arbeiten daran, gemeinsam die Kirchen Europas in der digitalen Gegenwart zu begleiten. Jørgen Skov Sørensen ist seit 2020 Generalsekretär der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) in Brüssel und wird ab 1. Januar 2024 aus dem Kopenhagener Büro für ChurchDesk die weiteren europäischen Aktivitäten koordinieren.

Mehr Informationen und Zitate bekommen Sie von:

Jørgen Skov Sørensen

Untitled design (17)- geboren 1964 in Kolding
- Master of Theology der Universität Aarhus, Dänemark (1994)
- Promoviert zum PhD an der Universität Birmingham, UK (2005)
- Head of Secretariat, International and Ecumenical Council, Ev. Luth. Kirche in Denmark (2006 – 2015)
- Generalsekretär von Danmission (2016 - 2019)
- Generalsekretär der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) (2020 - 2023)
- International Business Developer bei ChurchDesk ab 1. Januar 2024

 

 

churchdesk_blue_v-2ChurchDesk wurde 2012 von Christian Steffensen gegründet, um Kirchen dabei zu helfen, auf digitalen Wegen mehr Menschen zu erreichen. Das Unternehmen arbeitet mit mehr als 5.000 Kirchen und Gemeinden in Europa zusammen und hat (Stand November 2013) 35 Angestellte aus 9 Ländern und Bürostandorte in Kopenhagen und Berlin.

www.churchdesk.com

 

Pressefotos

Die Bilder können mit den angegebenen Urheberhinweisen verwendet werden.

Topics: Pressemitteilung

Friederike Nordholt
Friederike Nordholt
Mich fasziniert die Schnittstelle von Kirche, Kommunikation und Digitalisierung. Als Marketing Managerin bei ChurchDesk ist es meine Aufgabe, Kirchen und Gemeinden bestmöglich mit Inhalten zu unterstützen.

Nutzertreffen: Machen Sie Gebrauch vom ChurchDesk-Netzwerk

Wir laden Sie herzlich zu unseren Nutzertreffen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Berlin ein. Alle Interessierten sind willkommen! Laden Sie gern Kol...

Read more

Frau Dr. Solf: 100 Punkte für den ChurchDesk Kalender

Der Kirchenkreis Tempelhof ist seinem einem Jahr Teil der ChurchDesk. Nun war es also an der Zeit rauszufinden, was sich seit ChurchDesk im Kirchenkre...

Read more

Dirk von Jutrczenka: Wie ChurchDesk unsere Arbeitsabläufe erleichtert

Wir arbeiten jeden Tag daran mit Hilfe unserer Software Ihren Arbeitsalltag zu vereinfachen. Auf dem Weg des digitalen Wandels wollen wir Sie begleite...

Read more